last but not least

kommt UNSER Bundestagsabgeordneter

Dr. Stephan Pilsinger (CSU) um die gesammelten Unterschriften entgegen zu nehmen.

 

Kommen auch Sie, am 30.08.18, 18 Uhr vor dem Kunsthaus Raab, Donnersbergerstr. 15 



...und wieder Besuch !

... auch die SPD ist nicht nur im Hintergrund tätig...

am 19.07.18, 18:00 Uhr

besucht uns die Landtagsabgeordnete

Diana Stachowitz

(SPD), der Partei unseres Oberbürgermeisters

Dieter Reiter zum

Salon-Next-Door,

Mitte Wolfgang-Früchtl-Str,

um uns alle zu unterstützen in

Wort und Tat. 

 

Fragen SIE Sie, appellieren SIE an Sie, löchern SIE Sie, SPRECHEN SIE !

 



Die Künstlerin Gabi Blum (EBG Mitglied und Bewohnerin) unterstützt uns dabei mit Leinwänden, die ein Haus ergeben, bei unserem

 

SPAZIERGANG RUND UM UNSERE HÄUSER MIT POLITIK UND KUNST

 

 zum zeitweiligen

SchuhhausKunsthaus Raab

 

dem neuen, temporären Info und Kunstzentrum

DIE LINKEN schreiten mit: Nicole Gohlke (MdB) und der Landtagskandidat Ates Gürpinar kommen zu Gesprächen

Am 16. Juli um 13.00 Uhr, Salon-Next-Door von Petra Kozojed, Mitte Wolfgang-Früchtl-Straße, kommen die beiden LINKEN Politiker um sich in Gesprächen mit der Initiative und dem Vorstand der Genossenschaft Herrn Berndt ein Bild über die Lage zu machen.


Die online Petition wird von Ihnen bereits tatkräftig unterstützt ! Vielen Dank dafür !

 

 


Online Petition

Jetzt online !

Um auf die Situation so mancher Baugenossenschaft in Deutschland aufmerksam zu machen, und dies am Beispiel unserer Genossenschaft, haben wir nun unsere Online Petition  gestartet. Sammeln wir dort bundesweit 50.000 Unterschriften so geht diese Petition direkt an den Deutschen Bundestag weiter !

+++ Wichtig +++ Nehmen auch SIE an der online Petition teil +++ Wichtig +++

Sie wollen wissen was Sie unterstützen sollen? Hier geht es zu Petitionstext ...

Und, noch besser, verschicken Sie diesen link

 

unterschreibe.baugenossenschaften-erhalten.de

 

per WhatsApp, E-Mail, Serviette oder was Ihnen sonst noch einfällt an alle, die sie kennen und nicht kennen. 50.000 Menschen wollen überzeugt werden !

 

WICHTIG ! Wenn Sie noch um Weitergabe des links bitten werden aus Ihrer Unterschrift 10, 100, 1000 Unterschriften .... Danke !

 


+++ Eilmeldung +++ ALLE MÜSSEN KOMMEN +++ Eilmeldung +++ ALLE MÜSSEN KOMMEN +++

Wir bekamen Besuch !

Dieter Janecek (MdB), Katharina Schulze (MdL) und Anna Hanusch möchten uns helfen das unsere Wohnungen bezahlbar bleiben.

Vor dem Fußball retten wir noch schnell unsere Wohnung, denn am

Fr., den 15.06. von 18:30 bis 19:30

treffen sich die drei Politiker mit uns um eine Ortsbegehung zu machen, Fragen zu stellen und zu beantworten.

Die Presse ist eingeladen, die Presse wird kommen, der Vorstand kommt, der Aufsichtsrat kommt, fehlen nur noch Sie.

Aufmerksamkeit erregen ist in unserer Situation wichtig ! Ist es Ihnen unwichtig zu kommen, werden wir den anderen da draußen auch egal sein. ALLE MÜSSEN KOMMEN.

Drum:  kommen Sie zahlreich, zahlreicher, noch zahlreicher, der Presse muß etwas geboten werden, vielleicht kommt ja auch sogar das Fernsehen. 

Wir treffen uns

mitte Wolfgang-Früchtl-Str. vor dem Salon-Next-Door

werden um die Häuser der Genossenschaft spazieren, uns austauschen, beratschlagen, unsern Kummer los werden, um dann mit gutem Gefühl rechzeitig zum Fußball wieder zu Hause zu sein.

Bis dahin: sprechen Sie Ihre Umgebung an, ob Sie auch kommen werden, schicken Sie E-Mails an jeden der sich für unsere Situation interessieren könnte, schreiben Sie auf WhatsApp, Twitter, Facebook, mobilisieren Sie wen Sie können.

Kopieren Sie sich diesen Text und schicken Sie ihn an alle die Sie kennen

 

Hallo ______ ,

AM FR., DEN 15.06. UM 18:30 – 19:30 KOMMEN DER BUNDESTAGSABGEORDNETE DIETER JANECEK, FRAU KATHARINA SCHULZE (MdL, FRAKTIONSVORSITZENDE DER GRÜNEN IM BAYRISCHEN LANDTAG), FRAU ANNA HANUSCH (VORSITZENDE DES BEZIRKSAUSSCHUSSES NEUHAUSEN) UM UNS ZU HELFEN, DAMIT UNSERE WOHNUNGEN BEZAHLBAR UND ERHALTEN BLEIBEN !!!!!!! DARUM BITTE, BITTE, BITTE... WIR MÜSSEN DRINGEND ZUSAMMENHALTEN UM DIESES VORHABEN ZU REALISIEREN... DARUM BITTE JEDER, DER JEMANDEN KENNT UND DER WIEDERUM AUCH JEMANDEN KENNT, ODER AUCH ALLEIN, WENN JEMAND KEINEN KENNT, GEHT AUCH. AUCH DIE GROßTANTE DIE OMA, DER LEGUAN, DER EXMANN, SOWIE DER GOLDFISCH GGF: HUND, KATZE, MAUS  UND BITTE AUCH DAS MEERSCHWEIN! WENN OMAS EX-FREUND NOCH ZEIT HÄTTE, BITTE ANSCHLEPPEN!  EVTL: AUCH GERN NE HOCHZEITSGESELLSCHAFT, DEN FUSSBALLVEREIN UND DIE KINDERSPIELGRUPPE, DEN SPEZI VOM SPEZI UND DEREN ZUKÜNFTIGE EXFREUNDIN/NEN (AUCH GERN IM PLURAL) BITTE KOMMT ALLE MÖGLICHST MIT ALLEN ANDEREN UND DEN ANDEREN VON JEMANDEM. DANKE DANKE DANKE... JEMAND VON DER PRESSE KOMMT, 

JEMAND VOM VORSTAND, AUFSICHTSRÄTE UND „DU“ ,UND „SIE“, BITTE MIT JEMANDEM. TREFFPUNKT AM FREITAG 15.6.18 um 18.30 UHR VOR DEM Salon-Next-Door, Mitte Wolfgang-Früchtl-STR.

 

LG

 

_____________________________  (Ihr Name)

 

Dieter Janecek (MdB)© Stefan Kaminski

Katharina Schulze (MdL), Fraktionsvorsitzende      B'90/Die Grünen   © Andreas Gregor

Anna Hanusch, Vorsitzende des BA Neuhausen               © münchen.de


JEDER, DER JEMANDEN KENNT UND DER WIEDERUM AUCH JEMANDEN KENNT, ODER AUCH ALLEIN, WENN JEMAND KEINEN KENNT, GEHT AUCH. AUCH DIE GROßTANTE DIE OMA, DER LEGUAN, DER EXMANN, SOWIE DER GOLDFISCH GGF: HUND, KATZE, MAUS UND BITTE AUCH DAS MEERSCHWEIN! WENN OMAS EX-FREUND NOCH ZEIT HÄTTE, BITTE ANSCHLEPPEN! EVTL: AUCH GERN NE HOCHZEITSGESELLSCHAFT, DEN FUSSBALLVEREIN, DEN SPEZI VOM SPEZI UND DEREN ZUKÜNFTIGE EXFREUNDIN/NEN (AUCH GERN IM PLURAL) BITTE KOMMT ALLE MÖGLICHST MIT ALLEN ANDEREN UND DEN ANDEREN VON JEMANDEM. DANKE DANKE DANKE. JEMAND VON DER PRESSE KOMMT, JEMAND VOM VORSTAND, AUFSICHTSRÄTE UND „DU“, UND „SIE“, BITTE MIT JEMANDEM.

Unterschriftenaktion

fertig !

 

Seit dem 2. April 2018 sammeln wir bei den betroffenen Mietern, Mietern der Genossenschaft aber auch jedem, der sich solidarisch zeigt, Unterschriften zum Erhalt der Genossenschaft im jetzigen Umfang.

Bis jetzt konnten wir

1018 !

(Stand 07.06.18) Unterschriften sammeln. Vielen Dank den Unterschreibenden und insbesondere denen, die weitere Unterschriften gesammelt haben !

 

Es beteiligten sich in der

 

Schluderstr. 81,4% (Absolut 153)

Donnersbergerstr. 76,1% (Absolut 51)

Schlörstr. 73,2% (Absolut 139)

Sedlmeierstr.56,9 % (Absolut 37)

 

der Mieter sowie 638 nicht Ortsansässige. Diesen danken wir insbesondere für ihre Solidarität !

 

Insbesondere möchten wir uns bei

 

Frau Gudrun Meyinger

Herrn Roland Klar

Frau Cornelia Neumuth

der ganzen Familie (!) Wagner

Herrn Andi Arendt

sowie Carola Fischer

 

bedanken, da sie durch stetes arbeiten und werben viele Unterschriften gesammelt haben.

 

Vielen herzlichen Dank dafür ! 

Die 1000 sind geschafft !


Podiums Diskusion

findet statt

In Zusammenarbeit mit dem Bezirksausschuß 09 plant Herr Oliver Belik kurz vor der Bayrischen Landtagswahl eine Podiums Diskusion mit Kommunal-, Landes und Bundespolitikern und uns. 


Film auf YouTube

Gemacht und veröffentlicht

Um die Online Petition weiter voranzutreiben, haben wir auf YouTube einen Film veröffentlicht, der in sozialen Medien verteilt werden kann und soll. Wir erhoffen uns davon einen  Schneeballeffekt für mehr und immer mehr Unterschriften, die es dann bis zum Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages schaffen sollen.

 

Verschicken Sie diesen link

 

unterschreibe.baugenossenschaften-erhalten.de

 

per WhatsApp, E-Mail, Serviette oder was Ihnen sonst noch einfällt an alle, die sie kennen und nicht kennen. 50.000 Menschen wollen überzeugt werden !

 

WICHTIG ! Wenn Sie noch um Weitergabe des links bitten, werden aus Ihrer Unterschrift 10, 100, 1000 Unetrschriften .... Danke !

 

UNTERSTÜTZEN SIE AUCH UNSERE BÜRGERINITIATIVE ! ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER, DAMIT SIE INFORMIERT BLEIBEN UND WEITER TEILNEHMEN KÖNNEN !

 

VIELEN DANK !


Übergabe der Unterschriften an Stephan Pilsinger, unseren Bundestags- abgeordneten...

gemacht

am 11.06.18 schrieben wir Herrn Pilsinger an:

Sehr geehrter Herr Pilsinger,

 

wie Sie der TZ vom 07.06.2018 sicher schon haben entnehmen können: die Mieter in München sind verzweifelt.

 

So auch in Ihrem Wahlbezirk München-Neuhausen.

 

Mein Name ist Petra Kozojed und ich wohne in einer Wohnung der Eisenbahngenossenschaft München-West. Wie Ihnen sicher bekannt ist läuft 2030 die Erbpacht für zwei Grundstücke mit ca. 500 Wohnungen aus und der Genossenschaft wird es von der BEV fast unmöglich gemacht, nicht nur durch den Preis, die Grundstücke zu erwerben.

 

Ich habe eine Unterschriftenaktion gestartet zu diesem Thema und bislang 1011 Unterschriften gesammelt. 

 

Ich hoffe Sie als Unterstützer gewinnen zu können. [...]

 

 

am 22.06.18 schrieben wir zur Erinnerung folgende E-Mail:

 

Sehr geehrter Herr Pilsinger,

wie Sie der SZ,TZ, AZ, Münchner Merkur, Welt und BR sicher schon entnommen haben: die Mieter in München sind verzweifelt.

So auch in Ihrem Wahlbezirk München-Neuhausen.

Mein Name ist Petra Kozojed und ich wohne in einer Wohnung der Eisenbahngenossenschaft München-West. Wie Ihnen sicher bekannt ist läuft 2025, bzw. 2030 die Erbpacht für zwei Grundstücke mit ca. 500 Wohnungen aus und der Genossenschaft wird es von der BEV fast unmöglich gemacht, nicht nur durch den Preis, die Grundstücke zu erwerben.

Ich habe eine offline Unterschriftenaktion gestartet zu diesem Thema und bislang 1111 Unterschriften gesammelt. 

Dürfte wir Ihnen diese bitte persönlich überreichen ??  Wenn ja, wann hätten Sie bitte Zeit ?

Wir hoffen Sie als Unterstützer gewinnen zu können!

Da das ursächliche Problem die BHO zu sein scheint haben wir auch eine online Petition gestartet. (Petition.Baugenossenschaften-erhalten.de)

Zudem: wären Sie bitte so freundlich dem dafür verantwortlichen Minister Andreas Scheuer unser Anliegen vorzutragen ?

Weiter Informationen zu uns entnehmen Sie bitte unserer Internetseite

   www.baugenossenschaften-erhalten.de

 

Für Ihre Unterstützung wären wir Ihnen sehr dankbar

 

Mit fröhlichem Gruß

 

Petra Kozojed und die Mitstreiter 


Stand 28.06.18: keine Antwort auch nach nochmaliger E-Mail...

 

Stand Freitag, der 13.07.18: Jippy, Herr Pilsinger lebt noch! Sein Büro hat sich gemeldet, daß er nun in Urlaub sei. Wir sind froh über diese gute Nachricht.

 

Stand 30.08.18: Er kommt, er ist da, s.o., jippy...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: Fotograf Timo Hänseler


... mit Presse ...

Abendzeitung, Merkur, TZ und Bild haben schon über uns berichtet

Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, TZ, Lokalbläter ...


... mit Fernsehn

Der BR hat in seiner Abendschau schon über uns berichtet


Und was geht noch?

UNTERSTÜTZEN sie UNS! TEILEN sie UNS UNTER KONTAKT IHRE ANREGUNGEN UND IDEEN MIT. SEIEN sie KREATIV, WIE KÖNNEN WIR ONLINE NOCH MEHR MENSCHEN ERREICHEN UND AKTIVIEREN?

 

VIELEN DANK !